Laden... Even geduld...
Haben Sie Fragen oder benötigen Sie eine Beratung? +31(0)418-592355
Hertog Karelweg 25, 4175 LS Haaften

Carbon Gold

Carbon Gold wurde 2007 in Großbritannien von Craig Sams gegründet. Er ist der ehemalige Vorsitzende der Soil Association und Gründer von Green & Blacks Chocolate. Craig Sams will mit Carbon Gold mithelfen, den Klimawandel abzuschwächen und die nachhaltige Lebensmittelproduktion durch die Entwicklung von Produkten und Projekten zu unterstützen, die auf Biokohle basieren. Biokohle hält auf nachhaltige Art Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre fest und verbessert die Fruchtbarkeit des Bodens.

Bei Biokohle handelt es sich um eine gereinigte Form der Holzkohle, welche die Struktur, das Luftmanagement und die Wasserspeicherkapazität von Böden und Substraten verbessert. Biokohle besteht zu fast 100 % aus Kohlenstoff, sie ist also sehr stabil und zersetzt sich nicht im Boden. Eine Tonne Biokohle im Boden entspricht drei Tonnen CO2, die der Atmosphäre dauerhaft entzogen wurden. Die hochporöse Struktur beherbergt dauerhaft nützliche Bodenbiologie und hält Nährstoffe im Boden fest.



Biochar und Terra Preta

Bei Biokohle handelt es sich um eine der ältesten landwirtschaftlichen Anwendungen der Welt. In Mittelamerika und dem Amazonasgebiet hat die lokale Bevölkerung bereits vor 2500 Jahren Holzkohle in die Erde eingearbeitet. Es sind sehr fruchtbare Bodenarten geworden, die auf Portugiesisch Terra Preta genannt werden. Das bedeutet „schwarze Erde“.

Biokohle ist eine sehr poröse Holzkohle, wodurch sie zu einem sehr guten Bodenverbesserer wird:
• Biokohle hält Wasser fest
• Biokohle hält Nährstoffe fest (Kationenaustauschkapazität, CEC)
• Biokohle ist Biotop und Nahrungsquelle fürs Bodenleben

Angereicherte Biokohle von Carbon Gold

Biokohle von Carbon Gold besteht aus feinen granulierten Holzkohlestücken (0-5 mm) und reichert den Boden u.a. mit hohen Konzentrationen von Mycorrhiza- und Trichoderma-Stämmen, Meeresalgen und Wurmhumus an. Es handelt sich um eine einmalige Anwendung im Substrat oder der Kulturschicht für Topfpflanzen, Schnittblumen oder Baumschulgewächsen.

Was bewirkt angereicherte Biokohle im Substrat

Eine Blumenerde ist meist eine Mischung aus verschiedenen Rohstoffen wie zum Beispiel Torf, Kokos, Perlit usw. Häufig wird der Blumenerde Dünger hinzugefügt. Mithilfe der porösen Biokohle kann die Erde mehr Wasser und mehr Nährstoffe speichern. Angereicherte Biokohle hat eine hohe Kationenaustauschkapazität (CEC) und bindet viele Kationen (K, Mg, Ca, Mg sowie die Spurenelemente Mo, Bo, Fe, Zn, usw.). Die Nährstoffe, die normalerweise ausgespült werden, werden jetzt dauerhaft für die Pflanzen in der Erde festgehalten.

Diese Nährstoffe werden durch den Zusatz von Mykorrhizen und Bodenleben wieder verfügbar gemacht. Dieser Schimmel bildet eine SymbiDer Wurmhumus in der angereicherten Biokohle sorgt dafür, dass die vorhandenen Aktinomyceten organisches Material in Humin- und Fulvinsäuren umwandeln. Fulvin ist ein Molekül, das viele (Spuren-)Elemente bindet und in die Pflanzenzellen transportiert. Im Wurmhumus befinden sich viele Bakterien und Protozoen, die eine wichtige Rolle bei Boden- und Abwehrprozessen in der Pflanze spielen.

Trichodermien beugen sowohl Krankheiten als auch Nematoden vor. Biokohle verstärkt die Wirkung der Trichodermien. Trichodermien wachsen rund um die Wurzel. Das Bodenleben (günstige Schimmelarten, Bakterien, Protozoen, usw.) als Ganzes bildet eine Konkurrenz zu schädlichen Organismen. Diese müssen zuerst gegen das Bodenleben rund um die Wurzeln kämpfen, bevor sie die Pflanze angreifen können.

Biokohle ist ein natürliches Produkt, wird in der Blumenerde aber nicht zersetzt. Sie ist sehr stabil, es handelt sich also um eine einmalige Anwendung, die ihre Wirkung während der Kulturphase entfaltet. Mit Biokohle können Sie schnell ein neues kleines Ökosystem im Topf oder Substrat aufbauen. Die hochwertige Biokohle De Biochar von Carbon Gold genügt den strengsten Anforderungen und ist die einzige Biokohle auf der Liste der niederländischen Ökolandorganisation SKAL mit Hilfsmitteln für den biologischen Anbau. https://www.skal.nl/ (suchen Sie nach: GroChar oder Carbon Gold)

Die Biokohle von Carbon Gold wurde aus pflanzlichem Material hergestellt (FSC-Holz/Biokohle).
- Der Rohstoff wird als Produkt eingestuft (z.B. unbehandeltes Holz) und nicht als Abfall.
- Anhand von Analysen wird bewiesen, dass das Endprodukt den gesetzlichen Anforderungen genügt.

Für die hochwertige Nutzung im Zierpflanzenanbau eignet sich ausschließlich die angereicherte Biokohle aus FSC-Holz.

Biokohle in der Blumenerde

Die Vorteile der angereicherten Biokohle:
• Mehr Luft und Sauerstoff im Substrat. Sauerstoff ist für die Aktivität und Entwicklung des Bodenlebens und die Entwicklung der jungen Wurzeln sehr wichtig.
• Eine homogenere Wasserverteilung in der Höhe des Topfs.
• Die Wurzeln werden von vorteilhaften Schimmeln, Bakterien, Protozoen, usw. besiedelt.
• Das Bodenleben ernährt die Pflanzen (Mykorrhizen), und diese können leichter Nährstoffe aufnehmen.
• Das Bodenleben (Trichodermien) schützt Gewächse. Die Gewächse sind vitaler und somit Krankheiten und Schädlingen besser gewachsen.
• Die Pflanze entwickelt ein sehr starkes Wurzelnetz.
• Samen keimen einheitlicher und es entstehen mehr brauchbare Pflanzen daraus.
• Weniger Ausfälle.
• Kompakteres Wachstum und mehr Verzweigungen (geringerer Einsatz von Wachstumsregulatoren).
• Usw.

Anwendung

Blumenerde

In der Aussaat- oder Stecklingsphase empfehlen wir, 7 kg Biology Blend pro m3 in die Blumenerde zu mischen. Im Allgemeinen empfehlen wir 10 % des Volumengewichts, was 30-45 kg/m3 Blumenerde entspricht. Wenn die Pflanzen bereits während der Anzuchtphase behandelt wurden, kann die Menge in der Blumenerde reduziert werden. In Kultursubstraten empfehlen wir dann 15-22 kg pro m3 Blumenerde. Wir beraten Sie gerne.



VAN TUIJL POTS - TRAYS - STICKS